Ein Hamster für mich?

Ich als Hamsterhalter?

Hamster sind interessante kleine Wesen. Sie sind flink, intelligent und natürlich sind sie mit ihren neugierig schauenden schwarzen Knopfaugen auch ganz besonders niedlich. Als Haustiere stellen sie allerdings große Ansprüche an ihren Halter und bieten im Gegenzug nicht immer das, was man sich erhofft. Wenn ihr also plant, euer Leben in Zukunft mit so einem kleinen Wühler zu teilen, dann kann der folgende Test euch ein wenig bei der Entscheidung helfen.

Auch so ein kleiner Hamster braucht Platz zum Laufen, Buddeln, Futter suchen und Schlafen. Ein großes Gehege und die passende Einrichtung können sehr teuer sein und nehmen viel Platz weg. Könnt ihr eurem Hamster ein großes Gehege ab 0,5 m² mit großem Laufrad und tiergerechter Einrichtung bieten?

Der Hamster möchte täglich nicht nur Trockenfutter und Wasser, sondern auch verschiedenes Gemüse und Grünfutter. Im Urlaub muss er auch versorgt werden.

Habt ihr jeden Tag Zeit, den Hamster abwechslungsreich zu füttern und sein Gehege sauber zu halten und ist immer jemand da, der diese Arbeiten für euch übernehmen kann, wenn ihr das gerade nicht könnt?

Manche Hamster lassen sich gern beobachten, hochnehmen und sogar streicheln, aber andere stehen erst auf, wenn ihr zu Bett geht und gehen jeder Annäherung ihres Menschen konsequent aus dem Weg.

Könnt ihr damit umgehen, dass euer Hamster sich möglicherweise kaum blicken lässt und vielleicht auch niemals zahm wird?

Wenn ein Hamster sich erschreckt, weil ihr vielleicht beim Füttern oder Reinigen der Toilette seinem Nest zu nahe kommt, dann kann er schon mal zubeißen. Seid ihr auch bereit, eurem Hamster einen Biss zu verzeihen?

Hamster werden nur ganz zahm, wenn man sich wirklich jeden Tag intensiv mit ihnen beschäftigt, ihnen Auslauf gibt und dabei bleibt.

Habt ihr die Zeit, eurem Hamster täglich Auslauf zu geben und euch dabei mit ihm zu beschäftigen?

Und was bietet so ein Hamster im Gegenzug für die ganze Arbeit?

So ein kleines Wesen kann das Leben sehr bereichern. Selbst wenn er gerade nicht zu sehen ist, denkt man an seinen kleinen Schatz und freut sich, die Verantwortung für dieses kleine Wesen zu haben. Man hat die Möglichkeit, sein Gehege interessant zu gestalten und sich immer wieder neue Beschäftigungsmöglichkeiten für ihn einfallen zu lassen. Selbst beim Einkaufen ist er in den Gedanken. Da so ein kleiner Hamster gern täglich verschiedene Gemüsesorten in seinem Napf vorfinden möchte, wird auch bei so manchem Gemüsemuffel der Speiseplan interessanter und gesünder, denn irgendwer muss ja das ganze Gemüse futtern, das übrig bleibt, wenn der Hamster seine fingernagelgroßen Stücke bekommen hat. Es macht großen Spaß jeden Morgen seine Spuren im Gehege zu suchen. Wo sind neue Fußspuren im Sand? Wo hat er neue Gänge gegraben? Hat er alles aufgefressen und sein Futter gefunden? Und wenn man vor dem Gehege sitzt und das kleine Wesen einen mit seinen großen Augen anschaut und einem mit seinem Näschen entgegenschnuppert, er sogar tatsächlich zahmer wird und aus der Hand frisst und man zum ersten Mal seine leichte Pfote in seiner Hand spürt, dann weiß man, dass sich der ganze Aufwand lohnt.

Hamster sind sehr eigenwillig, manchmal sehr zutraulich, manchmal auch zurückhaltend, aber spannend ist jeder Hamster auf seine Art. Kuscheltiere sind Hamster nicht, aber wer gern beobachtet und sich verantwortungsvoll um ein Tier kümmern möchte, für den kann der Hamster ein guter Freund werden.